• Document: Beispielsrechnung zur Kalkulation des Stundenverrechungssatzes
  • Size: 239.83 KB
  • Uploaded: 2019-07-17 12:21:25
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Beispielsrechnung zur Kalkulation des Stundenverrechungssatzes 1. Kostenplanung Werte aus der GuV-Rechnung Kosten- Bemerkungen planung Euro Euro Waren- und Materialaufwand, Fremdleistungen a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 73.852 74.000 Normaler Wert b) Handelswaren 24.395 25.000 Normaler Wert c) Fremdleistungen 3.931 4.000 Normaler Wert Summe 102.179 103.000 Personalaufwand a) Löhne und Gehälter 162.500 163.000 Normaler Wert b) Soziale Abgaben 40.625 41.000 Normaler Wert Summe 203.125 204.000 Abschreibungen a) Abschreibung auf Sachanlagen 8.642 Statt bilanzieller AfA b) Geringwertige Wirtschaftsgüter 4.125 kalkulatorische Summe 12.767 Abschreibung Sonstige betriebliche Aufwendungen a) Raumkosten Miete 3.928 4.000 Normaler Wert Energiekosten 1.144 1.200 Normaler Wert Reinigung 575 600 Normaler Wert Summe 5.647 5.800 b) Versicherungen, Beiträge, Abgaben Betriebliche Versicherungen 1.851 1.900 Normaler Wert Gebühren und Beiträge 2.211 2.300 Normaler Wert Summe 4.062 4.200 c) Reparaturen und Instandhaltung 4.548 1.500 Vorjahr Ausreißerwert d) Fahrzeugkosten Kfz-Versicherung 1.681 1.700 Normaler Wert Laufende Betriebskosten 5.271 6.000 Steigende Benzinpreise Kfz-Reparaturen 4.257 4.500 Normaler Wert Summe 11.209 12.200 e) Werbe- und Reisekosten Werbekosten 3.252 3.500 Normaler Wert Reisekosten 1.209 1.400 Normaler Wert Summe 4.461 4.900 f) Verschiedene betriebliche Kosten Porto, Telefon, Telefax 2.167 2.500 Normaler Wert Büromaterial, Zeitschriften 677 700 Normaler Wert Beratungskosten 2.485 2.500 Normaler Wert Buchführungskosten 1.194 1.200 Normaler Wert Werkzeuge und Kleingeräte 1.467 1.500 Normaler Wert Sonstiger Betriebsbedarf 1.222 1.300 Normaler Wert Hilfs- und Betriebsstoffe 352 400 Normaler Wert Entsorgungskosten 473 500 Normaler Wert Summe 10.038 10.600 Zinsen und ähnliche Aufwendungen a) Zinsaufwand kurzfristige Verb. 3.266 3.500 Normaler Wert b) Zinsaufwand langfristige Verb. 4.009 3.200 Durchschnittswert Summe 7.275 6.700 Außerordentliche Aufwendungen 4.600 Ansatz als kalk. Wagnis in Höhe von 3.500 € Steuern vom Eink. und Ertrag 614 2.900 Planwert höher wegen angestrebt. Gewinnsteig. Sonstige Steuern (Kfz-Steuer) 1.585 1.600 Normaler Wert Kalkulatorische Kosten Kalkulatorischer Unternehmerlohn 50.000 Meisterlohn + Zuschlag für Mehrarbeit Kalkulatorische Eigenkapitalzinsen 5.000 5 % von 100.000 € EK Kalkulatorische Abschreibung 15.000 Echter Wertverlust (Praktikertipp: Vergleich mit Tilgungsverpflichtun- gen) Kalkulatorische Wagnisse 11.000 3.500 € außerordentlicher Aufwand. 2.500 € Gewährleistung 5.000 € Forderungsausfall Erwartete Gesamtkosten 438.400 € Davon Material, Waren und Fremdleis- 103.000 tungen Erwartete Gesamtkosten ohne Material, 335.400 Waren und Fremdleistungen 2. Der notwendige Gewinn In unserem Beispiel wird mit einem kalkulatorischen Mindestgewinn von 20.000 Euro pro Jahr gerechnet. Achtung: Der Gewinn im Sinne der Kalkulation ist nicht mit dem in der Finanzbuch- haltung ermittelten Gewinn gleichzusetzen! Letzterer enthält beispielsweise auch kalkulatorische Kosten, die in der Kostenrechnung separat erfasst werden (siehe Kostenplanung). 3. Ermittlung der verrechenbaren Stunden Annahme: Die produktive Belegschaft des Handwerksbe

Recently converted files (publicly available):